Restart 2020

Liebe Mitglieder, Liebe Eltern,

so spontan wie wir unser Training wegen der Corona-Pandemie beendet haben, können wir am Montag den 15.06.2020 wieder starten. Nach langen Warten und zahlreichen Telefonaten, haben wir nun die Erlaubnis der Gemeinde Dienheim bekommen, den Sportbetrieb wieder aufzunehmen. Leider können wir diesen nur mit strengen Auflagen und einer entsprechenden Handlungsanweisung durchführen.

Durch die Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz ist es uns allerdings nicht möglich eine Halle zu nutzen. Deshalb werden wir auf weiteres alle Einheiten auf dem Bolzplatz in Dienheim abhalten. Um ein Aufeinandertreffen der verschiedenen Gruppen zu vermeiden haben wir die Trainingszeiten angepasst.

Kinder-/Jugendtraining                     18:00 Uhr – 19:00 Uhr                   (erst ab 17.06.2020)

Erwachsene                                     19:30 Uhr – 20:30 Uhr

Kali freitags                                      19:00 Uhr – 20:30 Uhr                    (erst ab 19.06.2020)

Hierzu sind folgende Dinge zwingend zu beachten:

  • Den Handlungsanweisungen sind zu befolgen.
  • Die Kurse sind auf 16 Teilnehmer begrenzt.
  • Eine vorherige Anmeldung per Mail ist zwingend erforderlich um die Teilnehmerzahl zu ermitteln. Eine Übertragung einer „gebuchten“ Trainingszeit ist nicht möglich! Die Teilnahme erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.
  • Es besteht keine Möglichkeit einer Toilettennutzung.
  • Bei schlechten Wetter (Regen) kann das Training kurzfristig abgesagt werden.

Die Handlungsanweisungen findet Ihr hier auf unserer Homepage.

Vielen Dank an Oliver und Rainer, die uns bei der Erstellung der Handlungsanweisungen unterstütz haben.

Wir freuen uns nun auf den Restart!

Mit freundlichen Grüßen

Euer Dojo-96 Team

 

 

 

Handlungsanweisung Corona-Pandemie

 Turnverein Dienheim 1908 e.V.

Abtl Selbstverteidigung und Kampfsport

Dojo-96

Stand 08.06.2020

 

Information und Handlungsempfehlung für den richtigen Umgang vor und im Training während der Corona-Pandemie.

 

Liebe Kampfsportler, Liebe Eltern,

die Corona-Pandemie beeinflusst noch immer weite Bereiche des Lebens in Deutschland und der ganzen Welt. Der Virus ist nicht besiegt und allgegenwärtig. Unvorsichtige Schritte können fatale Auswirkungen haben. Aber es gibt deutlich positive Entwicklung die erfreuliche Konsequenzen ermöglichen. Wir sind noch weit davon entfernt, von Normalität in unserem Alltag sprechen zu können. Aber jede Lockerung bedeutet einen Zuwachs an Lebensqualität. Die schrittweise Freigabe des Trainingsbetriebs in ganz Deutschland ist die Nachricht, auf die wir sehnsüchtig gewartet haben. Die Freigabe des Trainingsbetriebs, mit vielen Auflagen, ist aber nur ein Schritt zurück auf die Matte, denn ohne Öffnung der Sportstätten durch die Kreisverwaltung und Gemeinde haben wir keine Halle in der wir trainieren können. Diese Freigabe liegt noch nicht vor, was bedeutet es kann noch nicht in der Halle trainiert werden. Um einen erfolgreichen Restart zu gewährleisten, werden wir nun die Sommermonate nutzen und im Freien trainieren, was auch seinen Reiz hat.

Diese Handlungsempfehlung soll aufzeigen, was vor bzw. während dem Training zu beachten und umzusetzen ist. Dabei beziehen wir uns hier auf all das, was wir alle schon im Alltag beachten müssen um eine Teilnahme am Training zu ermöglichen.

Denn der Schutz der Gesundheit geht vor!

Was ist vor dem Training zu beachten

Gesundheitszustand

  • Liegt eines der folgenden Symptome vor, sollte die Person dringend zu Hause bleiben bzw. einen Arzt kontaktieren.
  • Das gleiche gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.
  • Bei positivem Test auf das Coronavirus im eigenen Haushalt muss die betreffende Person mindestens 14 Tage aus dem Trainingsbetrieb genommen werden.
  • Bei allen am Training beteiligten sollte vorab der aktuelle Gesundheitszustand erfragt werden.

Minimieren der Risiken in allen Bereichen

  • Zu klären ist, ob potenziell Teilnehmer am Training einer Risikogruppe angehören.
  • Auch für Angehörige von Risikogruppe ist die Teilnahme am Training von großer Bedeutung, weil eine gute Fitness vor Komplikationen der Corona-Erkrankung schützen kann. Umso wichtiger ist es, ganz besonders für sie das Risiko bestmöglich zu minimieren. In diesen Fällen ist nur geschütztes Individualtraining möglich.

Grundsätze

  • Den Anweisungen der verantwortlichen Trainer/innen zur Nutzung des Sportgeländes ist Folge zu leisten. Werden die Anweisungen nicht befolgt, hat dies den Ausschluss aus dem Training zu Folge!
  • Die Trainingszeiten werden so organisiert, dass ein Aufeinandertreffen mehrerer Trainingsgruppen bestmöglich vermieden wird.
  • Eine rechtzeitige Rückmeldung, ob man am Training teilnehmen kann, ist zu empfehlen, um die Trainingsplanung zu ermöglichen.
  • Gewissenhafte Dokumentation der Trainingsbeteiligung je Trainingseinheit (Dokumentation ist vier Wochen aufzubewahren).

Was Während des Trainings zu beachten ist

 An- und Abfahrt

  • Auf Fahrgemeinschaften ist möglichst zu verzichten.
  • Ankunft am Trainingsort frühestens zehn Minuten vor Trainingsbeginn. Hier gilt das tragen der Mund/Nasenbedeckung bis zum Trainingsgelände.
  • Beim Betreten und Verlassen des Trainingsorts ist auf den geforderten Mindestabstand von 1,5m zwingend zu achten.
  • Begleitpersonen ist das Betreten des Trainingsgeländes untersagt. Ein Verbleiben auf dem Gelände ist bei Minderjährigen Teilnehmer/innen für ein Elternteil mit dem nötigen Abstand gestattet.
  • Alle Teilnehmer/innen kommen bereits umgezogen auf das Trainingsgelände.
  • Ab dem Betreten des Trainingsgeländes kann auf das Tragen der Mund/Nasenbedeckung verzichtet werden. Kein Tragen während des Trainings!
  • Bildung von Kleingruppen beim Training, die im Optimalfall bei jeder Trainingseinheit in der gleichen Zusammensetzung zusammenkommen.
  • Die Größe der Kleingruppen unterliegt den jeweiligen Verordnungen der Länder. Eine Pauschale Richtgröße kann nicht vorgegeben werden.
  • Nutzung und Betreten des Trainingsgeländes ausschließlich, wenn ein eigenes Training geplant ist.
  • Die Nutzung von Umkleide- und Duschräumen sind untersagt.
  • Der Zugang zu Toiletten ist grundsätzlich nicht möglich.
  • Nach dem Training wird der Trainingsort zügig ohne Gruppenbildung verlassen.
  • Die Kurse werden maximal 16 Teilnehmern pro Kurs belegt.
  • Durch verkürzte Trainingszeit wird ein Aufeinandertreffen verschiedener Kursteilnehmer verhindert.

Hygiene und Distanzregeln

  • Keine körperlichen Begrüßungsrituale (z.B. Händedruck) durchführen.
  • Mitbringen eigener Getränke
  • Abstand von mindestens 1,5 m bei Ansprachen und Trainingsübungen.
  • Es werden bis auf weiteres keine Techniken mit Kontakt zum Trainingspartner geübt.
  • Es darf nur eigene Ausrüstung genutzt werden.
  • Bis auf weiteres wird kein Probetraining angeboten
  • Handdesinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt.

Anmeldung und Trainingsteilnahme

  • Eine vorherige Anmeldung per Mail ist zwingend erforderlich um die Teilnehmerzahl zu ermitteln. Eine Übertragung einer „gebuchten“ Trainingszeit ist nicht möglich! Die Teilnahme erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.
  • Eine Teilnehmerliste ist Vorort.

Des Weiteren gelten die aktuellen Verordnungen des Landes Rheinland-Pfalz zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Wir sind allerding Wetterabhängig, daher bitten wir um Verständnis sollte das Training kurzfristig abgesagt wird.

T-Shirts

Ab sofort könnt ihr unsere DOJO-96 T-Shirts erhalten! Preise bitte im Training nachfragen!

Dojo-96 Basic schwarz

Basic schwarz RückseiteBasic schwarz Vorderseite

Dojo-96 Basic Ash

Basic Ash Rückseite

T-Shirt 2017/18

 

 



Esdo WDS Jun Fan Kali MMA KSK Kyusho IFAK